Mammutheum® · Dr. Liegl Str. 35 · 83313 Scharam/Alzing
Tel: 08662/12120 · email: info@mammutheum.de

Weiter zur Website

Planung und Durchführung von Ausstellungen

Jack Turner, damals Chief Executive der Grafschaft Shropshire in Condover ließ mich vorladen. Eine schöne Geschichte beginnt.

 

Bei den Ausstellungsvorbereitungen lernte ich Dr. Adrian Lister aus Camebridge kennen. Bilder der Ausstellung folgen.

shropshire_arc_logo

 

Eine Dame hatte 1986 beim Spazierengehen mit ihrem Hund, an einer Kiesgrube, im Aushub Mammutknochen endeckt.

In Shropshire, England, wurden im Jahr 1986 die Skelettreste von fünf Mammuten ausgegraben. Ein fast vollständig erhaltener, erwachsener Mammutbulle und vier Mammutkälber. Direkt nach ihrer Entdeckung ergab sich eine sehr junge Datierung auf C14 Basis. Unlängst wurden die damaligen Ergebnisse mit neueren Methoden noch einmal nachgeprüft. Diesmal nicht nur die Knochen selbst, sonder auch Insektenreste, sowie die Bestandteile und Stratigraphie des umgebenden Sediments am Fundort.

Dr. Adrian Lister findet seine Datierung von damals als bestätigt Damals war er korrigiert worden, da man das Mammut vor 14000 Jahren als längst ausgestorben in Europa wissen wollte. „Unsere neuen Radiokarbondatierungen der Condover-Mammuts ändern dies. Sie zeigen, dass Mammute nach Großbritannien zurückkehrten und dort bis kurz nach 14.000 Jahren  noch existierten.