Mammutheum® · Dr. Liegl Str. 35 · 83313 Scharam/Alzing
Tel: 08662/12120 · email: info@mammutheum.de

Weiter zur Website

Das Original Mammutheum

 

 Herzlichen auch Dank für die positiven Bewertungen auf  https://www.yelp.de/biz/mammutheum-siegsdorf

 

 Hallo ihr Lieben

 

Die Corona Plandemie hat uns nach 30 Jahren in ein  vorläufiges Aus geschickt. Wir bedauern dies so sehr, dass es dafür keine Worte gibt. Zum Heulen. Wir hatten fast

 

alles

 

im Griff und dann..........  Da das Mammutheum Personen bezogen ist und durch den Lockdown weder Einnahmen noch Verträge abgewickelt werden konnten, ist es bis auf

 

weiteres unmöglich die weiteren Verbote, Verordnungen und Vorschriften zu Erfüllen.  Wir hoffen auf bessere Zeiten, Schadenskompensation oder Geldgeber die uns ohne

 

Fussangeln und

 

Knebelverträge bei der Wiederbelebung Restauration des Mammutheums und Umsetztung der  4,5 Terrabite Daten unter die Arme greift bevor der € auch nix mehr wert ist.

 

Der PhysischeSchaden an der Sammlung und Infrastrucktur ist im Millionen bereich der Historische kaum in Zahlen Auszudrücken.

 

 Wir werden versuchen die Page auszubauen mit aktuellen Inhalten und versuchendas Know how auf eines unserer Auslanspartner zu Übertragen wo die Maßnahmen nicht

 

so vernichtend sind, so dass diese

 

Global wenigste, bis bessere Bedingungen Herrschen nicht gänzlich verloren Gehen. Hoffentlich dauert dass nicht zu lange da sonst die Sammlung im Mammutheum ganz

 

 

kaputt geht. Hier ein Rückblick auf Paradisische Zeiten.

 

 

Bogenbau/ Speerschleuder/

 

Feuersteinbearbeitung/ Instrumente und Ton/

 

Feuermachen in der Steinzeit/

 

Intuitionsaktivierung usw.

 

Mehr findet ihr in der Homepage.

 

Vor 45 Jahren hat Bernard das riesen Skelett

 

des Siegsdorfer Mammut Oscar gefunden,

 

ausgegraben und im Laufe der Jahre präpariert,

 

rekonstruiert, aufgestellt und dazu

 

 

noch ein lebendgroßes Modell gebaut.

 

Dieses steht heute noch im Mammutheum.

 

 

Hier ein kleiner Rückblick mit vielen bunten Bildern der Saison 2017

 

 

Der Wonne-Monat Mai

 

Puste puste und die Knochenhütte  von

Meschyritsch (Kaniw)

NR5  der Mammutjäger. 13000bc

 


 

 

 

 

  Der Garten frisch gepflanzt.

Juni

 

Die Lurche im Brunnen, das Indricotherium im Hintergrund

 

 

 

Das Brontotherium (nach einem Originalfund Kasachstan) hat dieses Jahr2017 einen neuen Platz bekommen.

 

Das berühmte Beresowka Mammut von 1901 Original in St Petersburg mit Orchideen im Vordergrund (Knabenkraut)

 

Juli

 

Ein weibliches Indricotherium (Originalskelett im Paläontologischen Institut in Moskau) 21 Tonnen 7m hoch 9m lang.

 

Museumskater Max 8kg Grüne Augen 8 Jahre (sorgt dafür, dass die Wühlmäuse nicht überhand nehmen) Mammuthus primigenius seva  Zwergmammutskelette im Hintergrund

Elasmotherium sibiricum (Das echte Einhorn wurde sogar fragmentarisch im Rheinschotter gefunden)  Kein Fabelwesen!

 

Bernard macht die Dachrinnen sauber!

 

 

Mammutjäger Knochenhütte aus Mammutunterkiefern, Schulterblättern und Stoßzähnen.

Meschyritsch (Kaniw)

 

Baldrian, im Hintergrund  das Beresowka-Mammmut

The expedition was led by Otto F. Herz (sometimes spelled Hertz), a zoologist on the Academy staff. He was accompanied by a geologist, M. D. P. Sevastianov, and a zoological preparator, M. E. V. Pfitzenmayer
1901 erfuhr die Akademie der Wissenschaften von einem vollständigen Mammutkadaver am Ufer des Beresowka-Flusses. Als diese Expedition  nach fünfmonatiger Reise endlich am Fundort ankam, war es für eine Ausgrabung im Sommer zu spät. Deswegen errichtete man eine Hütte über dem Fund und heizte den Boden. Von dem Kadaver blieb nur etwa die Hälfte übrig, nachdem er der Luft und hungrigen Tieren ausgesetzt gewesen war. Die Reste wurden in Stücke zerteilt, auf Schlitten verladen und zur Transsibirischen Eisenbahn gebracht. Der Transport endete in St. Petersburg, wo das Mammut präpariert, ausgestopft und in Fundlage im Museum ausgestellt wurde.

 

 Die berühmte Zwerg-Mammutherde von Sevsk

Panthera leo spelaea Hohlenlöwe

 

Türkenbund blüht im Juli Oscar das Siegsdorfer mammut im Hintergrund.

Manche Besucher standen sehr lange vor diesem Strauch, da sich bei uns sehr seltene Artenvon Schmetterlingen, die in vielen Regionen schon ausgestorben sind hier tummeln.

 

Weinbergschnecken, Unken, Kröten und inwischen schon sehr seltene Reptilien, haben sich ebenso wie Greifvögel, Häher und Eulen, Eichhörnchen ,Siebenschläfer,,,, in den letzten Jahren ,in unserem Park eingefunden.

August

 

 

 

 

Das besondere Jahr 2015

 

 

Vielen Dank  an die Redaktion Xenius Regie, der Aufnahmeleitung und dem

 

Kamerateam von Arte

 

und den wunderschönen sonnigen Dreharbeiten zu diesem besondern Anlass. Mehr

 

Bilder unter der Rubrik  Dokumentarfilme2, weiter unten.

 

 

 

 

Seit dem Frühjahr sind es nun insgesamt 11 Mammutskelette. 3 Skelette sind noch in Arbeit. Außer St Petersburg stellt das Mammutheum jetzt schon die größte zusammenhägende Mammtherde aus in Europa. Lediglich Hot Springs in south Dakota USA  hat mehr. Allerdings sind wir ja noch ein anfass Erlebniss Museum mit tausend anderen Dingen und bei schönem Wetter besonders aktiv.

 

 

Eine Stätte der Fragen, Antworten, des Greifen, Begreifen, Sehens und Vergehens. Kein langweiliges Museum

 

Das meiste sind unwiederbringliche Originale längst vergangener Epochen, Mammut, Höhlenlöwe,Wollnashorn. Höhlenbär  und so vieles mehr.

Bei uns erfahren Sie seit 1991 tatsächlich auch vieles über das Leben der:

Mammute, Steinzeit, Bogenschießen, Feuermachen, Feuersteinklingenbearbeitung, Kräuterküche, Paläomedizin, die Entstehung der Musik und seiner Instrumente.

Und:

dem wahren Matriarchat, der weisen Frauen von einst und deren Kunst die Intuition der Kleinen zu aktivieren, damit die Jäger aus kleinen Jägern große Jäger machen konnten

 

 

 

Der versteckte Steinzeitpark der experimentellen Archäologie am Waldrand des Maria Ecker Klosterberges.

 

Mammutheum_1Frühling

oder der Sommer. Was alles im Park wächst und Lebt unter der Rubrik Nuseum und Steinzeitpark/Details zum Steinzeitpark

Am Scharam zwischen Bergen und Siegsdorf, eingebunden in einer traumhaften Natur!

Wenn man so vor dem Eingang steht, sieht alles recht bescheiden aus und man erwartet ein kleines Provinzmuseum. Doch wenn man geklingelt hat und erst einmal drin ist, dann sind die meisten Besucher sprachlos oder können nicht so recht glauben, was sie zu sehen,hören und gezeigt bekommen. Daher empfehlen wir die folgenden Homepage- Seiten genau zu studieren, bevor Sie den Entschluss fassen sich bis zu uns durchzuschlagen.

Führung unbedingt empfehlenswert ab 10 personen.

  • Vom Feuermachen, Bogenbauen, Leben und Überleben. Spannende Erlebnisarchäologie.
  • Die Welt der Bogenschützen, des Mammuts und der Jäger.
  • Überlebenschule

Bernard fand im Oktober 1975 eines der größten Mammutskelette Europas und grub es im Stillen mit seinen Schulkameraden aus. 1991 gründet er das Mammutheum. Erfahren Sie eine unglaubliche Geschichte von einem sehr speziellen Menschen mit mammuthafter Geduld an einem Jahrzehnte währenden Mammutprojekt.

web park von obenEingeschneit

 

Insiderwissen

Das Mammutheum öffnet dem Besucher das Tor in die Welt und die Zeit der Mammute und seiner Jäger. Es zeigt die wechselseitigen Verflechtungen von Mensch und Natur. Die hier noch leicht erkennbaren Vernetzungen sollen die Aufmerksamkeit des Besuchers wecken, für ein bewussteres Handeln in der Gegenwart. Das Mammutheum ist eine Fundgrube für Wissbegierige aller Altersstufen.

In der Ausstellung können Sie viele Ausgrabungsobjekte aus der Steinzeit bestaunen. Die meisten stammen aus der archäologischen Arbeit des Mammutheuminhabers Bernard von Bredow. Der wissenschaftliche Hintergrund zu den Exponaten ist auf Illustrations- und Texttafeln erläutert. Spannende Führungen und Informationen aus Videovorführungen vertiefen ihn.

Der Steimzeitpark befindet sich auf dem Außengelände des Mammutheums. Die naturgetreuen Modelle beeindrucken unmittelbar. Hier finden regelmäßig Aktivitäten statt, wie Vorführungen im Bogenschießen, Erstellen von Steinwerkzeugen u. v. m.

Der Museumsladen bietet Gegenstände aus Mammutelfenbein an, Videos zum Thema Mammut und Steinzeit und vertiefende Literatur zum Mammutheum bzw. der Epoche der Steinzeit.

Kinder wie Erwachsene finden im Mammutheum Antworten auf viele Fragen zum Thema Leben und Überleben in der Steinzeit .

Die Arbeit Bernard von Bredows ist weltweit anerkannt und motiviert zu einer außergewöhnlichen Freizeitgestaltung.

Das echte Mammutheum ist heutzutage für so manchen Bürger durch moderne Navgationselektronik leicht zu finden.

(Dr Liegl Str 35 83313 Siegsdorf Alzing Landstraße TS 5 Bergen 5km< Siegsdorf > 3km genau auf der Kuppe)

Bis 1995 hatte das original Mammutheum, jahrelang überall in Siegsdorf seine Schilder.

Jeder fand hin, auf die Kuppe der Landstraße zwischen Bergen und Siegsdorf gegenüber dem Ortsschild Alzing.

Wir sind stolz darauf daß, die Installationskosten einschließlich sämtlicher Landesaustellungen  alle privatfinanziert werden konnten. Das Mammutheum hat seit es existiert, keine Mark und keinen Euro Steuergelder oder Zuschüsse erhalten. Ganz im Gegenteil, wir zahlen Steuern und sogar Fremdenverkehsbeiträge, was dem Finder des Siegsdorfer Mammuts eigentlich erspart bleiben sollte.

Interessant dabei ist, dass Bernard von Bredow selbst das Naturkundemuseum in Siegsdorf initiiert hat und es sich auch heute noch wünscht. Es möge sich, wie ürsprünglich gedacht, mit der spannenden Geologie beschäftigen, denn ein Mammutmuseum ist es nicht, da es nur ein Mammut hat und das stammt vom Finder Bernard Raymond von Bredow. Seit diesem Jahr ist es plötzlich auch ein Steinzeitmuseum geworden, so dass der totalen Verwechslung mit dem echten Mammutheum und seiner jahrzehnte währenden internationalen Arbeit in allen Medien, zum Thema Mammut, Steinzeit und experimenteller Archäologie nichts mehr im Wege steht. Wir fragen uns was passiert, wenn wir uns der spannenden Geologie unserer Heimat zuwenden. Findet dann das Naturkundemuseum plötzlich wieder zu seinem Ursprung zurück?

Heute führen alle Schilder zum Naturkunde Museum an der Brücke in Siegsdorf. Dennoch ist der Bekanntheitsgrad des Mammutheums so stabil, dass trotzdem viele Menschen den wunderschönen versteckten Park mit den riesen Modellen und den vielen Originalen und spannenden Geschichten finden.